Knapper aber verdienter Sieg im Derby

Das Derby gegen den Nachbarn aus Hamm stand an und es wurde spannend, wie es ein Derby sein muss. Die Rückkehrer aus der Landesliga reisten am Sonntag-Nachmittag in Bergkamen an und verloren nur knapp gegen das Team von Stefan Bauer und Borislav Blagoev.

Das erste Drittel war das der Grizzlys. Sie dominierten den Gegner und trafen erst zum 1:0 um ihre Führung im Laufe des ersten Spielabschnitts noch auf ein 2:0 auszubauen –  Chancen der Gäste zu diesem Zeitpunkt Mangelware. Bergkamen war klar die spielbestimmende Mannschaft und zeigte dem Team von Trainer Dirk Wefringhaus die Grenzen auf.

Doch auch dieses Spiel sollte nicht so einfach laufen für das umgeformte Team der Grizzlys. So wurden einige klare Absprachefehler im bergkamener Spiel dazu genutzt einen Doppelschlag zu landen. Hamm konnte einen 2 auf 1 Konter zum Anschlusstreffer nutzen und beförderte nur Sekunden später einen abgefälschten Schuss ins Netz hinter bergkamens Torhüter Martin Brodde. Das Spiel wurde deutlich ausgeglichener und die 1b Vertretung aus der Lippestadt wurde immer gefährlicher. Vor Allem durch ihre Konterstärke konnten sie die Hintermannschaft der Grizzlys oft in brenzliche Situationen bringen. Die Grizzlys hielten jedoch dagegen und erzielten ihrerseits noch zwei weitere Treffer, die von der immer weiter kämpfenden Gastmannschaft noch mit einem dritten Tor beantwortet wurden. Spielstand zum Ende des zweiten Drittels also nur noch 4:3 für die Jungs aus Bergkamen. Der Vorsprung wurde kleiner aber konnte immer wieder hergestellt und verteidigt werden.

Im Schlussabschnitt dann der Ausgleich zum 4:4, wiederum durch einen der viel zu oft auftretenden Wechselfehler auf Seiten der Grizzlys. Die Jungs um Kapitän Bastian Heidloff blieben aber weiter motiviert und konnten sich erneut nach einigen vergebenen Chancen auf beiden Seiten durchsetzen und die Tore 5 und 6 für die Grizzlys verbuchen. Das Spiel schien entschieden, doch netzten die Eisbären in der letzten Minute noch zum 6:5 ein und es wurde wie in jedem bisherigen Spiel der Saison noch einmal eng für die Bergkamener. Nur durch viel Ruhe und ein gutes Stellungsspiel konnte ein erneuter Ausgleich verhindert werden, obwohl Trainer Wefringhaus noch seinen Torwart vom Eis holte um einen weiteren offensiven Spieler zu bringen. Alles auf eine Karte zu setzen zahlte sich diesmal jedoch nicht aus und so konnten die Grizzlys ihre kleine Heimspiel-Serie fortsetzen und sich die nächsten 3 Punkte der Saison sichern.

                            6 : 5 Endstand

Alles in Allem war es ein hart umkämpftes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die Abstimmung im Bergkamener Spiel muss besser werden, besonders hinsichtlich des nächsten Heimspiels am kommenden Sonntag gegen den TSVE Bielefeld um 19:30 Uhr.

Die Grizzlys bedanken sich bei den zahlreich erschienenen Zuschauern in der Eishalle im Häupenweg und hoffen auf Eure Unterstützung am Sonntag den 19.11, wenn die Punkte 7,8 und 9 verbucht werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.