klarer Einbruch im letzten Drittel

Bildergebnis für eishockey aachen

Mit den Artgenossen aus Aachen hatte man einen Gegner am letzten Sonntag Abend zu gast, den man schwer einzuschätzen wusste. Das Spiel begann ausgeglichen mit leichten Stärken für die Grizzlies aus Aachen. Dem Führungstreffer in der siebten Minute folgte aus bergkamener Sicht leider der Treffer zum 0:2 Pausenstand. Unser Team hatte sichtliche Abstimmungsschwierigkeiten gegen die schnellen Spieler aus Aachen. 

Mit neuem Elan ging man in Spielabschnitt 2 und kassierte man auch das zwischenzeitliche 0:3, so kam man deutlich besser ins Spiel und erarbeitete sich nun mehr und mehr Chancen. So war es wieder einmal Max Anlauf, der nach der Vorlage von Bastian Heidloff einen Alleingang im Kasten der Gäste unterbrachte. Der Anschlusstreffer gab den Spielern neue Kraft und man erkannte ein deutlich besseres und ruhigeres Zusammenspiel.

Das dritte Drittel sollte dann eines zum Vergessen werden. Bekam man zunächst das vierte Gegentor, brach die Mannschaft komplett auseinander und Kapitän Florian Plückebaum bekam obendrein noch eine Spieldauer Disziplinarstrafe. Das Chaos im Team war perfekt und die Aachener nutzen ein ums andere Mal ihre Chancen und zogen ihr Spiel auf, wie es ihnene beliebte. Endstand ein 12:1!!! 

Bildergebnis für eishockey bergkamen

Spielte man doch 40 Minuten annehmbares, teilweise sogar vernünftiges Hockey, so wurde alles zu Nichte gemacht in den letzten 20 Minuten. Nun heißt es „Spiel abhaken und weiter arbeiten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.