Erfolgreiches Wochenende: 2 Siege für die Grizzlys

Damen besiegen Kassel – Herren besiegen Dortmund

Ein erfolgreiches Sportwochenende ist zu Ende.

Die Grizzlys Damen besiegten am frühen Samstagabend die „Katzen“ aus Kassel mit 8:1.

Foto: Zille

Nach einem Hattrick von Lisa Kuchnia zum zwischenzeitlichen 3:0 konnten die Damen aus Kassel zwar mit Ihrem 1:3-Treffer kurz hoffen, genau 90 Sekunden, aber 2 mal Emelie Osthold und weitere 3 Tore der überragenden Lisa Kuchnia besiegelten den Sieg und zeigten eindrucksvoll, wer Herr im Hause der Grizzlys ist!

Foto: Zille

Klasse Mädels!!!

Erfolgreich waren auch die Herren der Grizzlys am Sonntagabend: es war DERBY-TIME und man empfang die Eisadler aus Dortmund. Nach vielen Sprüchen im Vorfeld und mit Anspannung im Bauch auf beiden Seiten präsentierten sich die Grizzlys hoch konzentriert, hoch motiviert und mit viel Spielwitz. So ging das erste Drittel nach sehr guter Offensiv- und Defensivarbeit mit 4:0 verdient in dieser Höhe zu Ende (2 Tore Felix Hainke, 2 Tore Dennis Buchwitz).

Torschütze Schnieder (87) dreht nach dem Torerfolg ab, Hainke (71) jubelt im Hintergrund. Foto: Zille

Nach der ersten Pause war gut zu erkennen, dass der Siegeswille der Dortmunder kurz aufflammte, aber hinten war einfach nichts zu machen. Jeder Schuss wurde gehalten oder abgeblockt.

Erst in Überzahl erzielten die Dortmunder einen Treffer zum 1:4, doch 18 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels wurde durch Dennis Buchwitz der 4-Tore-Abstand wieder hergestellt.

Im letzten Drittel waren die ersten 10 Minuten dann sehr von Kampf und Härte geprägt: die Dortmunder erzielten das 2:5 und in einer weiteren Überzahlzeit das 3:5, die Halle brodelte.

Philipp Makosz (4) checkt in Höhe der Mittellinie den Dortmunder Connor Smith (60). Foto: Zille

Doch 2 ½ Minuten später war klar, wer als Sieger vom Eis gehen würde: Dennis Buchwitz, Jack Kruck und Patric Schnieder erzielten in eindrucksvoller Weise die Treffer 6, 7 und 8 und schickten die Dortmunder in dieser Höhe verdient in Richtung Strobelallee nach Hause.

8:3, GO GRIZZLYS!!!

Young Grizzlys U15er unterliegen Soest knapp im Penaltyschießen

Stellungnahme von Janis Freitag, Interimscoach der U15:

„Es war definitiv ein sehr knappes Spiel, im ersten Drittel hatten beide Mannschaften gute Offensivchancen, es war ein ununterbrochenes Hin und her und das 0:0 ging zur ersten Drittelpause voll in Ordnung.

Die gesamte Begegnung verlief auf Augenhöhe.

Im zweiten Drittel ging bei den Young Grizzlys die Zuordnung im Defensivbereich ein bisschen verloren, so lässt sich auch die Führung für Soest kurz vor Ende des zweiten Drittels erklären.

Mit diesem schlechten Gefühl mussten wir in die Pause gehen, konnten aber durch konstruktive Kritik und Positivität mit erhobenem Kopf wieder ins letzte Drittel gehen.

Verdientermaßen viel dann auch der Ausgleich, Soest wurde überwiegend im Griff gehalten und die Defensive hielt stand.

Es gab viel Schüsse, wenig Tore und die Goalies hatten eine Menge zu tun an diesem Abend.

Mit Glück konnte der Gastgeber dann im Penaltyschießen den zweiten Punkt für sich holen.

Alles in Allem haben wir ein gutes Spiel gesehen, auf diese Leistung können wir gut aufbauen, der Punkt war mehr als verdient.“

Dieses Spiel hat „Bock auf mehr gemacht“.

Go Grizzlys!!!

Grizzlys Bergkamen kommen gegen die SpG Bielefeld/Brackwede unter die Räder

Verdiente 2:14 Niederlage

Chefcoach Göttlicher:

„Wir haben heute verdient, und auch in dieser Höhe, verloren. Es erschien mir, als ob wir gegen eine Mannschaft gespielt hätten, die eine einer höheren Klasse antritt.

Es hat heute einfach nichts geklappt, weder im Aufbau, noch im Positionsspiel. Dazu kam auch noch, dass alle unsere Leistungsträger angeschlagen waren und viele nicht trainieren konnten.

Trotzdem haben sie sich mit hohem Kampfgeist gegen diese Niederlage gestemmt.

Dass im zweiten Drittel die 3. Reihe nicht gespielt hat, hatte seine Gründe. Die defensive Ausrichtung hat nicht so funktioniert, wie ich mir das erhofft hatte, daher musste ich umstellen.

Ab Dienstag nehmen wir wieder das Training auf und werden uns auf Konditionsaufbau und Passspiel und Passgenauigkeit fokussieren.

Jeder Spieler muss sich durch Kontinuität und hartes Training seinen Platz in der Mannschaft erkämpfen.

Wir wollen diese Saison etwas erreichen, daher heißt es jetzt: Mund abwischen und nächstes Wochenende gegen Herne punkten.“

Go Grizzlys!!!!!!

1 2 3 11