die nackte Wahrheit

der Abend des 04.11.18 sollte ein Großer werden! Das Team aus Wiehl spielte mit viel Witz und agierte auch auf der Bank ebenso gelassen. Die Jungs der Gäste waren nicht nur besser, sondern auch noch witzig und fair. Das Eis wurde sehr einseitig bespielt in einer doch sehr fairen Partie. Der Gast lag nach dem ersten Drittel mit 2:1 in Front.

Befreiungsschläge galten gestern als durchaus ineffiziente Variante das Team aus Wiehl kurzzeitig aus dem eigenen Drittel zu verbannen, allerdings kam die Hartgummischeibe schneller Retour als man gucken konnte. Die Wiehler spielten schönes, schnelles Eishockey und von watschelnden Pinguinen war nichts zu sehen -drängten sie die Grizzlys doch recht dauerhaft in die Verteidigungszone. Nach unzähligen Metall-Treffern konnte man am Ende die zweistellige Niederlage nicht verhindern und man wurde mit 11:2 auf heimischem Eis geschlagen. Wiehl hatte neben, als auch auf dem Eis viel Spass und das Ergebnis geht mehr als in Ordnung für die gezeigte Leistung. Dennoch freuen wir uns auf das Rückspiel, da wir selten auf eine so nette und faire Mannschaft getroffen sind.

Neuss eine Nummer zu stark

Nach dem Auftaktsieg zuhause reisten die Grizzlys gestern Abend (28.10.) nach Neuss. Mit einem Rumpfkader sah sich unsere Mannschaft zunächst aber auf Augenhöhe und Max Anlauf konnte die Grizzlys in der 8. Minute sogar in Front bringen. Die Gastgeber konnten aber bereits zwei Minuten nach diesem Treffer ausgleichen und ihnen gelang dann auch noch der Treffer zum 2:1 Pausenstand.

Im mittleren Abschnitt war der Druck der Neusser leider zu stark. Bergkamen hatte zwar ebenso Chancen und konnte sich – auch durch einige Überzahlsituationen – im gegnerischen Drittel festsetzen, allerdings kam nur auf Gastgeber Seite zählbares dabei herum. Zum Leidwesen der Grizzlys sogar viel zu häufig, was zu einem Zwischenstand von 6:2 führte. Torschütze auf bergkamener Seite wieder Maximilian Anlauf.

Der Schlussabschnitt wurde weiterhin durch die schnelleren Neusser dominiert, jedoch konnte erneut Max Anlauf für die Tore 3 und 4 sorgen. Gegentreffer musste man aber leider weiterhin hinnehmen und so gewann Neuss durchaus verdient mit 9:4 gegen unser Team.

Am nächsten Sonntag sehen sich die Grizzlys dem Team aus Wiehl gegenüber. Bully ist in Bergkamen um 19:30 Uhr. Hier will man dann wieder mit Verstärkung aufs Eis gehen. Viele Spieler kehren diese Woche ins Team zurück und die nächsten 3 Punkte sind erklärtes Ziel.

3 Punkte im Derby!

Die Grizzlys starten mit den ersten Punkten in die neue Saison. Gestern Abend um 19:30 zählte es erstmals wirklich für unsere Mannschaft. Direkt als ersten Gegner der Saison 18/19 kamen die Eisbären aus Hamm an den Häupenweg. Die ersatzgeschwächten Gäste traten zwar nur mit einem kleinen Kader an, aber setzten die Grizzlys stark unter Druck. Trotz der Testspiele kam man bei der Prämiere nicht so ganz ins Spiel. Der erste Treffer der Partie ging zwar durch Frank Schyma ins Tor von Marco Pietsch, der für die Lippe-Städter im Kasten stand, aber bereits nach kurzer Zeit musste man den Ausgleich durch Marvin Berg hinnehmen. Diesem folgte dann auch noch der Führungstreffer durch Tim Lasch zum Pausenstand von 1:2 aus heimischer Sicht. Das Zusammenspiel funktionierte noch nicht und man sah sich stets einen Schritt zu langsam.

Der Mittelabschnitt wurde dann besser. Zunächst stellte man das Unentschieden wieder her um im Verlaufe des Drittels einen Vorsprung heraus zu spielen, der sich auf 5:2 belief. Nachdem der Ausgleich durch Borislav Blagoev gefallen war wurden die Kombinationen sicherer und man stand auf einmal wieder stabiler in der Defensive, als es noch zu Beginn des Spiels der Fall war. Mit einem Schuss von Bastian Heidloff und den weiteren Treffern durch Florian Plückebaum und Erneut Borislav Blagoev sah man sich nun in Front. Die Eisbären waren jedoch immer wieder durch ihre schnellen Spieler gefährlich und man sah sich einige Male in arger Bedrängnis, die aber nicht zu Zählbarem führte und durch die Verteidigung und Martin Brodde im Tor der Grizzlys entschärft wurde. 

Der Schlussabschnitt sollte ähnlich verlaufen, wie das Mitteldrittel und die Hausherren zwangen die Nachbarn aus Hamm oft in ihr eigenes Drittel zurück. Auch hier wurden einige Konter gefährlich, aber die stärkere Mannschaft waren die Grizzlys. Nach den Treffern 6, 7 und 8 durch Blagoevs dritten Treffer, sowie einen Doppelschlag von Max Anlauf für die Mannschaft von Stefan Bauer musste man dann doch noch das dritte Gegentor hinnehmen, dass nach einem unglücklichen Fehler in der Hintermannschaft der Grizzlys erzielt wurde. Mit der Führung von 8:3 im Rücken, wechselten die Grizzlys den Torwart und spielten weiter ihr Spiel. Zuletzt wurde dann nochmal der Gast stärker, der sein 4. Tor schoss und somit den Endstand festlegte.

Mit einem 8:4 in die Saison zu starten war ein schöner Einstand. Jetzt folgen weitere Aufgaben, in denen das Team der Grizzlys das Spiel weiter verbessern muss um den Gegnern ihr Spiel aufzuzwingen. Der nächste Härtetest findet bereits am kommenden Sonntag (28.10.) in Neuss statt.

Sieg im letzten Testspiel

Bis es um die ersten Punkte geht dauert es nicht mehr lange. Am kommenden Sonntag betreten die Grizzlys das heimische Eis und starten direkt mit dem Derby gegen Dirk Wefringhaus und seine Hammer Eisbären. Vor dem Bully um 19:30 Uhr am 21.10. ging es aber gestern noch einmal um die Abstimmung im Kader der Bergkamener. 

Nach dem Testspiel-Hinspiel gegen die IceCats aus Rheine reiste die Mannschaft gestern am 14.10. nach Rheine um sich erneut der Aufgabe zu stellen und die Fehler des ersten Aufeinandertreffens auszugleichen. Zu Beginn des Spiels sah man sich auf Augenhöhe, wobei die IceCats sich meist nur durch ihre Konter auszeichneten. Unsere Mannschaft nahm zwar einige Tore hin, war allerdings über die Spielzeit gesehen die dominantere Seite.

Es zeichneten sich mehrere Torschützen in diesem Spiel aus und das Trainerteam sah eine Mannschaft, die nicht alle Fehler des vorangegangenen Wochenendes beseitigen konnte, sich jedoch deutlich kompakter zeigte, als noch im Hinspiel. (Torschützen: Seuster, Heidloff, Bürger, Anlauf, Plückebaum, Sadouki, Blagoev, …) Gelegentliche Gegentore brachten die Grizzlys nicht aus dem Konzept und man spielte sein eigenes Spiel und zwang den Gegner im Endeffekt deutlich mit 11:6 in die Knie.

Sieg in Hamm in der letzten Saison

Am Sonntag kommen dann die Nachbarn aus der Lippestadt zu Gast und man will den ersten 3er der Saison für sich verbuchen. Bully ist in der Eishalle am Häupenweg um 19:30 Uhr. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

1 2 3 4 5 11